Skip to content

Hier finden Sie aktuelle und teilweise kommentierbare Mitteilungen.

Die Ruheständler am 05.11.2008 bei Prinovis

Die Ruheständler am 05.11.2008 bei Prinovis published on

(ein Beitrag von Alfred Bohl)

Frau Gabriele Heidmann-Fock -Leiterin der Betriebskantine- hatte es den Oldies ermöglicht, am 05. November 2008 den Betrieb Prinovis in Itzehoe zu
besichtigen.
Die Firma Privonis ist 2003 aus dem Zusammenschluss der bestehenden deutschen Tiefdruckaktivitäten der drei Medienhäuser Gruner+Jahr, Axel
Springer und Bertelsmann entstanden. Betriebsstandorte sind Itzehoe, Darmstadt, Dresden, Nürnberg und ab 2006 Liverpool.

Begrüßt wurden wir von Frau Ude-Leischner und Jochen Schmidt, die uns durch den Betrieb führten. Das Betriebsgelände hat eine Größe von 20 ha, bebaut sind 5,5 ha. In Itzehoe werden 950 Mitarbeiter beschäftigt. Produziert werden Zeitschriften (z.B. Stern, Spiegel, Geo, Schöner Wohnen, Brigitte) und Kataloge für den deutschen und europäischen Markt.

Nach dem Mittagessen begrüßte Alfred Bohl den Seniorenbeauftragten der Komba-Gewerkschaft Schleswig-Holstein Winfried Richardt, der seine Tätigkeiten der Seniorenbetreuung auf Landesebene vorstellte. Er berichtete über den Seniorentag vom 1.und 2. September 2008 in der Grenzakademie Sankelmark, an dem auch 4 LMK`s teilnahmen. Auch finden Seniorenseminare der dbb-Akdemie in Königswinter statt.

Abschließen wies er darauf hin, dass er die Betreuung der Senioren als allumfassend ansieht und machte deutlich, das es sich nicht nur um rein gewerkschaftliche Belange, sondern eben so gut um Steuer-, Renten-, Pensions-, Hinterbliebenen- oder Krankenkassen- bzw. Beihilfebelange handeln kann. Außerdem gibt es noch das Dienstleistungszentrum in Hamburg, das rechtliche Prüfungen vornimmt und die Mitglieder gerichtlich vertritt.

Alfred Bohl

Die Oldies bei Prinovis
Die Oldies bei Prinovis

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer (von links nach rechts): Edmund Willmann (Gewerbeaufsichtsamt), Jochen Schmidt (Fa. Prinovis), Ingo Schmiedel, Paul Neumann, Carl Dittmann, Martin Troche, Jürgen Speck, Klaus Behrens, Winfried Richardt (komba), Hans-Martin Bensel, Elke Bohl, Ernst Tießen, Alfred Bohl

5. Seniorentag der komba vom 01.-02.09.2008

5. Seniorentag der komba vom 01.-02.09.2008 published on

(ein Beitrag von Alfred Bohl)

Am 5. Seniorentag der komba Gewerkschaft Schleswig-Holstein vom 01.-02.September 2008 in der Akademie Sankelmark (bei Flensburg) nahmen vom Landesverband die Kollegen Klaus-Jürgen Behrens, Hans-Martin Bensel, Alfred Bohl und Ingo Schmiedel teil.

An Stelle von Kai Tellkamp, der kurzfristig zur dbb-Tarifunionsitzung nach Berlin musste, begrüßte
die Kombamitglieder Christian Peschauer vom Landesvorstand. Der Seniorenbeauftragte Winfried Richardt führte in seinem Tätigkeitsbericht u.a. aus, dass ca. 15% der Kombamitglieder Rentner und Pensionäre sind. Der Seniorenbeirat wurde nach intensiven Diskussionen in den Orts- und Kreisverbänden im Jahre 2000 ins Leben gerufen, ihm gehören 4 Personen an. Der 1. Seniorentag fand 2004 in Neumünster statt. Hauptaufgabe des Seniorenbeirates ist die Interessen der Rentner und Pensionäre wahrzunehmen, z.B. um zu verhindern, dass diese Personengruppen von der Einkommensentwiklung abgekoppelt werden oder dass das Renten- und Versorgungsrecht, einschließlich der Hinterbliebenen, den heutigen Anforderungen angepasst wird.

Mit Vorträgen über die Gesundheitsreform und der Abgeltungssteuer wurde das theoretische Programm abgerundet. Unter Führung von Dr. Stefan Vöhringer (Mitarbeiter der Akademie) wurde in der näheren Umgebung eine Exkursion zu den Denkmälern des preußisch/österreichischen – dänischen Krieges von 1864 vorgenommen. Auch besichtigten wir die Phänomenta in Flensburg.

Wir vier „Senioren-Einzel-Komba-Mitglieder“ können unseren Kollegen/innen nur empfehlen, beim Ausscheiden aus dem aktiven Dienst Komba-Mitglieder zu bleiben bzw der Komba-Gewerkschaft beizutreten, um an derartigen Lehrgängen teilzunehmen und dadurch auch als Rentner/Pensionäre auf dem neuesten rechtlichen Stand zu bleiben.

Alfred Bohl

Die Oldies beim Seniorentag der komba
Die Oldies beim Seniorentag der komba
Personen auf dem Bild von rechts nach links: Christian Peschauer, Ingo Schmiedel, Winfried Richardt, Hans-Martin Bensel, Klaus-Jürgen Behrens, Alfred Bohl

Treffen der „Oldies“ bei Fa. Feinkost Popp

Treffen der „Oldies“ bei Fa. Feinkost Popp published on

(ein Beitrag von Alfred Bohl)

Am 7. Mai 2008 begrüßte der Verkaufleiter der Firma Popp-Feinkost Walter Popp die „Oldies“ in den Betriebsräumen in Kaltenkirchen und stellte den Betrieb vor:

Firma Popp gehört zu der Wernsing-Gruppe und hat neben dieser Produktionsstätte noch weitere Produktionsstandorte in Addrup bei Oldenburg, Reinbek bei Hamburg, Nijkerk und Wezep in den Niederlanden sowie Ostrow in Polen.

Produktions- und Lagerfläche: 600.00 m², Umsatz 2007: 600 Mio€, Mitarbeiter: 2.500.

Das Unternehmen Popp wurde 1920 mit Produktionsstätten in Breslau, Gleiwitz, Kattowitz, Dresden und Erfurt gegründet. Durch die Kriegsereignisse ging das Stammhaus mit seinen Niederlassungen verloren.

Der Firmensitz wurde nach Kaltenkirchen verlegt. 1988 Übernahme durch die Wernsing-Gruppe und ein Jahr später Neubau der Produktionsstätte mit 10.000 m² , 2002 Erweiterung auf 15.000 m².

Hergestellt werden in Kaltenkirchen frische Feinkostsalate, Brotaufstriche, Fischspezialitäten, Conveniece-Produkte, Dressings, Dips und Mayonnaisen.

Die sich anschließende Betriebsbesichtigung fand in 2 Gruppen unter der sachkundigen Führung durch die Betriebsleiterin Susanna Jansen und die für die Qualitätssicherung zuständige Beate Vogelsang statt.

Danach wurden die Erzeugnisse von den Lebenskontrolleuren einer „Qualitätskontrolle“ unter freundlicher Betreuung von Sabine Jensen-Brandt unterzogen.

Mit einem herzlichen Dankeschön beendete der Organisator Carl Dittmann die aufschlussreiche und interessante Fortbildungsveranstaltung.

Nächstes Treffen: November 2008 geplant.

Alfred Bohl

Die Oldies bei Fa. Popp
Die Oldies bei Fa. Popp

Bild von links nach rechts
vord. Reihe: Alfred Bohl, Carl Dittmann, Beate Vogelsang (Qualitätssicherung), Ernst Tießen, Susanna Jansen (Betriebsleiterin), Walter Popp (Verkaufsleiter)
hint. Reihe: Paul Neumann, Martin Troche, Jürgen Speck, Oliver Maack, Hans-Martin Bensel, Eckhard Beckmann (Landesvorsitzender LMK-SH), Ingo Schmiedel