Skip to content

Gästebuch

Lesen Sie die Kommentare unserer Gäste oder hinterlassen Sie selbst einen Eintrag in unserem Gästebuch. Wir freuen uns über Ihre Fragen, Ihre Kritik und natürlich noch mehr über Ihr Lob!

Hinweise:

1. Aufgrund des hohen Aufkommens von unerwünschten Werbepostings muss Ihr Beitrag erst durch den Administrator gesichtet und freigeschaltet werden. Das kann im Einzelfall auch mehrere Tage dauern, da die Seiten ehrenamtlich betreut werden oder die Beantwortung Ihrer Frage/n ein wenig Recherchearbeit erfordert.

2. Das Gästebuch ist NICHT dazu bestimmt, Verbraucherbeschwerden einzureichen! Bitte melden Sie Beschwerden direkt der für den Sitz des Betriebes zuständigen Behörde (siehe Behörden in S-H). Wir werden im Gästebuch keine Betriebsdaten veröffentlichen, deshalb werden derartige Beiträge ganz entfernt oder mindestens anonymisiert.


Schreibe einen neuen Gästebucheintrag

 
 
 
 
 
 
 
Es müssen alle angezeigten Felder ausgefüllt werden. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Addresse 54.225.47.94.
18 entries.
Marcel Pol aus Zwolle schrieb am 11.08.2017 at 18:46:
Test entry, delete if you wish. 😄👍👌
Test entry, delete if you wish. 😄👍👌
Admin Reply:
It's working, your both entries (11.08.17 18:46) where found 😉 and here's my reply for you as the developer of the GWolle Guetstbook. Thanks for visiting our Guestbook and thanks for your good work!
Renate aus Lübeck schrieb am 03.08.2017 at 18:13:
Hallo kann ich Eier von Lidl überhaubt noch essen oder sind die Alle gifftig von dieses Floschutzmitelgegen Hunde und Katzen?
Hallo kann ich Eier von Lidl überhaubt noch essen oder sind die Alle gifftig von dieses Floschutzmitelgegen Hunde und Katzen?
Admin Reply by: K.E.
Es sind nicht ALLE Eier mit Fibronil belastet. Auch bei den belasteten Eiern sind die Rückstandsmengen unterschiedlich und größtenteils sehr gering. Grob kann man sagen, dass für Erwachsene bei normalem Konsum keine Gefahr besteht, bei Kindern darauf geachtet werden sollte, dass diese keine belasteten Eier essen sollten. Die Handelsketten haben überwiegend bereits die belasteten Eier aus dem Sortiment genommen. Eine genaue Darstellung, welche Eier betroffen sind, ist hier aus Platzgründen nicht möglich, unter www.lebensmittelwarnung.de (siehe auch rechte Seitenleiste auf unserer Homepage) finden Sie mehr Informationen, samt Stempelnummern der betroffenen Chargen.
Marc aus Lütjenburg schrieb am 17.07.2017 at 15:35:
Moin! Ich besuche momentan die Privatschule Lebensmittelinstitut KIN e.V. und absolviere dort meinen Staatlich geprüften Lebensmitteltechniker, Schwerpunkt Prozesstechnik. Meine Frage ist nun, die Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur beträgt 24 Monate, so wie ich es hier aus dem Forum entnehmen kann und die einzige Fortbildungsstätte liegt dann in Düsseldorf, lieg ich da richtig? (: Meine 2te Frage ist nun, wenn ich meinen Staatlich geprüften Lebensmitteltechniker, Schwerpunkt Prozesstechnik fertig habe, würdet ihr eine weitere Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur Empfehlen? Was habt ihr für Erfahrungen gesammelt, lohnt es sich, noch eine Ausbildung zu machen? mfg Marc 🙂
Moin! Ich besuche momentan die Privatschule Lebensmittelinstitut KIN e.V. und absolviere dort meinen Staatlich geprüften Lebensmitteltechniker, Schwerpunkt Prozesstechnik. Meine Frage ist nun, die Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur beträgt 24 Monate, so wie ich es hier aus dem Forum entnehmen kann und die einzige Fortbildungsstätte liegt dann in Düsseldorf, lieg ich da richtig? (: Meine 2te Frage ist nun, wenn ich meinen Staatlich geprüften Lebensmitteltechniker, Schwerpunkt Prozesstechnik fertig habe, würdet ihr eine weitere Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur Empfehlen? Was habt ihr für Erfahrungen gesammelt, lohnt es sich, noch eine Ausbildung zu machen? mfg Marc 🙂
Admin Reply by: K.E.
Hallo, ich versuche mal, Ihre Fragen der Reihe nach zu beantworten: 1. Ja, die Fortbildung dauert etwa 2 Jahre (die genaue Zeit ist abhängig vom Eiunstellungsdatum, den Ausbildungsabschnitten an der Akademie und den Prüfungsdaten). 2. Nein, es gibt neben der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf (die von den sechs Bundesländern Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein finanziert wird) noch weitere Einrichtungen für die restlichen Bundesländer (z.B. LGL in München). 3. Wir sind ein Interessenverband der LMK, damit dürften unsere Erfahrungen überwiegend gut sein, denn wir haben uns bereits für diesen Beruf entschieden. Ob es sich für Sie persönlich und finanziell lohnt, dürfte eine sehr individuelle Überlegung sein, zu der ich ohne Hintergrundinfos und in der hier gebotenen Kürze kein Statement abgeben mag. Mehr bitte per Mail wenn gewünscht (siehe Impressum technische Betreuung) der Webseite).
hans aus hamburg schrieb am 28.06.2017 at 10:56:
Wo ist der Unterschied zwischen "Fachkraft - Lebensmitteltechnik"und"Lebensmitteltechniker? kann man als Fachkraft - Lebensmitteltechnik die Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur machen?
Wo ist der Unterschied zwischen "Fachkraft - Lebensmitteltechnik"und"Lebensmitteltechniker? kann man als Fachkraft - Lebensmitteltechnik die Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur machen?
Admin Reply by: K.E.
Die Fachkraft für Lebensmitteltechnik stellt sozusagen die "Gesellenebene" in der Lebensmittelbranche dar. Sie kann sich durch eine weitere 2 Jahre dauernde Fortbildung zum Lebensmitteltechniker (mit staatlicher Prüfung) ausbilden lassen. Voraussetzung für die Technikerausbildung ist nämlich eine Ausbildung im Lebensmittelberuf ("Geselle") und eine längere Berufserfahrung/Tätigkeitsnachweis im Lebensmittelbereich. Der Techniker ist dann so in etwa zwischen dem "Meister" und dem "Ingenieur" anzusiedeln (man möge mir diese etwas hinkenden Vergleiche verzeihen). Zugangsvoraussetzung zur Fortbildung zum Lebensmittelkontrolleur ist Meister oder Techniker in einem Lebensmittelberuf, somit genügt die Ausbildung zur/zum FALET nicht. Ein Hochschulabsolvent (wissenschaftlich ausgebildetes Personal wie z.B. ein Lebensmittelingenieur, ein Lebensmittelchemiker, Tierarzt...) könnte als Lebensmittelkontrolleur im Einzelfall (es muss immer geprüft werden, ob alle Voraussetzungen vorliegen) direkt ohne Fortbildung arbeiten. Das wird dieser Personenkreis meistens nicht tun, denn nach dem erfolgreichen Studium winken besser bezahlte Arbeitsstellen.
Thewes aus Haltern am See schrieb am 23.06.2017 at 18:22:
Kann ich als Geschäftsinhaber dem Landrat die genommenen Proben in Rechnung stellen? Außerdem wurde unser Personal von der Arbeit abgehalten. Diesen Ausfall möchte ich auch vergütet bekommen.
Kann ich als Geschäftsinhaber dem Landrat die genommenen Proben in Rechnung stellen? Außerdem wurde unser Personal von der Arbeit abgehalten. Diesen Ausfall möchte ich auch vergütet bekommen.
Admin Reply by: K.E.
Die Probeentnahme müssen Sie dulden, ja sogar dabei mitwirken. Die Mitwirkungspflicht schließt auch ein, dass Sie und Ihr Personal den Kontrolleur dabei unterstützen (§44 Abs. 1 Nrn. 1-3 Lebensmittel und Futtermittelgesetzbuch LFGB). Eine Entschädigung für Ihre Arbeitzeit oder die Ihres Personals für eine Kontrollmaßnahme und Probenahme ist gesetzlich nicht vorgesehen. Wird ein LKW-Fahrer in einer Verkehrskontrolle angehalten, so entschädigt auch niemand den Spediteur für die Arbeitszeit des Fahrers. Die Probeentnahme wird grundsätzlich auch nicht materiell entschädigt, d.h. Sie bekommen kein Geld für die entnommene Ware. Ausnahme: Es tritt eine sog. unbillige Härte ein, dann kann eine Entschädigung (bis max. zum Verkaufspreis) beim probeentnehmenden Amt beantragt werden. Sie müssten jedoch begründen, weshalb es Sie oder ihr Unternehmen unbillig hart trifft, also daß beispielsweise der Wert der Ware enorm hoch war oder eine sehr große Menge Ware entnommen wurde. (§ 43 Abs. 4 LFGB). Selbstverständlich steht es Ihnen frei, dem Landrat trotzdem eine Rechnung zu schreiben, ja sogar zu mahnen und bis vors Gericht zu ziehen. Weiteres erläutert Ihnen dazu dann sicher gern ein Rechtsanwalt, da wir hier keine Rechtsberatung durchführen.
Uwe Breiholz aus Bad Bramstedt schrieb am 15.04.2017 at 20:07:
Hallo, habe mal eine Frage zur Kontrollen bei Fischverkauf auf Märkten,wir haben schon zwei mal grenzwertigen Fisch auf dem Markt gekauft,werden diese auch kontroliert?
Hallo, habe mal eine Frage zur Kontrollen bei Fischverkauf auf Märkten,wir haben schon zwei mal grenzwertigen Fisch auf dem Markt gekauft,werden diese auch kontroliert?
Admin Reply by: K.E.
Hallo, ja auch die Lebensmittelverkaufsstände auf Wochenmärkten werden überwacht. Natürlich kann aber nicht ständig eine Kontrollperson vor Ort sein. Wenn Sie Grund zur Beschwerde haben, dann melden Sie den Vorfall bitte Ihrer zuständigen Lebensmittelüberwachung möglichst sehr zeitnah, damit diese dann gezielt eine außerplänmäßige Kontrolle und ggf. Probenahme durchführen kann. Für Bad Bramstedt ist das die Lebensmittelkontrolle des Kreises Segeberg (Daten siehe Behörden). Auch eine Beschwerdeprobe können Sie dort abgeben.
Thorsten Dahl aus Kiel schrieb am 21.02.2017 at 12:35:
Eine lebenswichtige Aufgabe für uns alle Verbraucher und doch ist eine solch geringe Wertschätzung bei der Bezahlung festzustellen. An dieser Stelle meinen Dank an die Beschäftigten in der Lebensmittelkontrolle und Wertschätzung. Wollen wir hoffen, dass wir gemeinsam etwas in Sachen Wertschätzung auch bei den verantwortlichen Stellen erreichen. Viele Grüße Thorsten Dahl
Eine lebenswichtige Aufgabe für uns alle Verbraucher und doch ist eine solch geringe Wertschätzung bei der Bezahlung festzustellen. An dieser Stelle meinen Dank an die Beschäftigten in der Lebensmittelkontrolle und Wertschätzung. Wollen wir hoffen, dass wir gemeinsam etwas in Sachen Wertschätzung auch bei den verantwortlichen Stellen erreichen. Viele Grüße Thorsten Dahl
Admin Reply by: K.E.
Vielen Dank für den Beitrag Herr Dahl! Ja, mit der Wertschätzung ist das so eine Sache, die Aufgaben, die die Politik vorgibt, sollen mit immer weniger Personal in immer größerem Umfang und mit immer umfangreicherem Fachwissen erledigt werden... und das am liebsten für gleiches oder besser noch weniger Geld.
Anna aus Kiel schrieb am 23.01.2017 at 08:55:
Guten Tag, ich brauche einmal eine Meinung zu der momentan viel berichteten Mehrwegbecher-Debatte. Wie steht die Lebensmittelkontrolle dazu, dass in Cafés mitgebrachte Becher befüllt werden. Dürfen die Becher von dem Cafe ausgewaschen werden, wenn Bedarf besteht. Ist man als Café-Betreiber angreifbar, wenn man diese Alternative anbietet. Und welche Regelungen müssen beachtet werden. Vielen Dank im Voraus!
Guten Tag, ich brauche einmal eine Meinung zu der momentan viel berichteten Mehrwegbecher-Debatte. Wie steht die Lebensmittelkontrolle dazu, dass in Cafés mitgebrachte Becher befüllt werden. Dürfen die Becher von dem Cafe ausgewaschen werden, wenn Bedarf besteht. Ist man als Café-Betreiber angreifbar, wenn man diese Alternative anbietet. Und welche Regelungen müssen beachtet werden. Vielen Dank im Voraus!
Admin Reply by: K.E.
Der Landesverband ist nicht DIE Lebensmittelkontrolle. Wir haben als Lebensmittelkontrolleurinnen und -kontrolleure dazu eine fachliche Meinung und werden versuchen, diese an geeigneter Stelle einzubringen. Was dann daraus im Sinne von möglichst einheitlich anwendbaren Hygieneforderungen entsteht, bleibt abzuwarten. Das Thema Mehrweg, verbunden mit dem Umweltschutzgedanken betrifft ja nicht nur die Kaffeebecher. Auch andere (Pfand-)Systeme wie z.B. mitgebrachte Kunststoffdosen beim Wurst- und Käsekauf werden ja ebenso diskutiert.
Inken aus München schrieb am 25.10.2016 at 17:47:
Hallo, ich habe mal eine Frage zu meiner Prüfung. wo die Antwort sehr schwer zu finden ist. Welche rechte haben die Betriebe gegenüber dem Kontrolleu. Wäre Toll wenn ihr mir dabei Helfen könnten. L.G
Hallo, ich habe mal eine Frage zu meiner Prüfung. wo die Antwort sehr schwer zu finden ist. Welche rechte haben die Betriebe gegenüber dem Kontrolleu. Wäre Toll wenn ihr mir dabei Helfen könnten. L.G
Admin Reply by: K.E.
Diese Frage lässt sich so pauschal und einfach nicht beantworten. Grundsätzlich kann gegen jede Entscheidung einer Behörde ein Rechtsmittel eingelegt werden (z.B. Widerspruch gegen eine Ordnungsverfügung, Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid). Ob es immer aufschiebende Wirkung hat, ergibt sich aus dem Einzelfall und der Art/Gestaltung der Anordnung (Stichwort § 80 Abs. 2 Nr. 4 VwGO). Vielleicht wird umgekehrt ein Schuh daraus, wenn man betrachtet, dass die Lebensmittelkontrollbehörden an Recht und Gesetz gebunden sind und nicht mehr Rechte haben, als ihnen Kraft Gesetz zugestanden werden. Lesen Sie mal in Richtung der §§ 39, 40, 42, 43 und 44 LFGB, hier steht, welche Rechte die Überwachung zur Durchführung ihrer Aufgabe hat und welche Pflichten der Überwachte hat (z.B. bis hin zur aktiven Mitwirkung und Herausgabe von Proben) und wo seine Auskunftspflichten enden (z.B. dort, wo er sich der Gefahr aussetzt, sich selbst zu belasten, eine Ordnungswidrigkeit oder Straftat begangen zu haben).
Miriam aus Tornesch schrieb am 21.05.2016 at 13:21:
Guten Tag lieber Verbraucherschutz! Ich bin schwanger und möchte unser Leitungswasser testen lassen. Die Stadtwerke Pinneberg bieten einen Wassertest leider nicht an. Wir sind allerdings verunsichert, da unsere Leitungen nicht mehr "soo gut" aussehen. Im Internet bin ich jetzt fündig geworden nach einer Möglichkeit, dass Wasser testen zu lassen als Privatperson und möchte gerne wissen, ob die nachfolgende Seite in Ihren Augen dafür geeignet ist: https://www.**************.de/ (Link vom Admin entfernt) Vielen Dank für Ihre Mühen und liebe Grüße aus Tornesch
Guten Tag lieber Verbraucherschutz! Ich bin schwanger und möchte unser Leitungswasser testen lassen. Die Stadtwerke Pinneberg bieten einen Wassertest leider nicht an. Wir sind allerdings verunsichert, da unsere Leitungen nicht mehr "soo gut" aussehen. Im Internet bin ich jetzt fündig geworden nach einer Möglichkeit, dass Wasser testen zu lassen als Privatperson und möchte gerne wissen, ob die nachfolgende Seite in Ihren Augen dafür geeignet ist: https://www.**************.de/ (Link vom Admin entfernt) Vielen Dank für Ihre Mühen und liebe Grüße aus Tornesch
Admin Reply by: K.E.
Hallo, eine Analyse für den Privathaushalt können Sie in diversen Laboren vornehmen lassen. Die ganz allgemein gehaltene Frage "Ich möchte mein Wasser testen lassen, ist XY dafür geeignet?" kann so nicht beantwortet werden. Dazu müsste man genau wissen, auf welche Parameter untersucht werden soll z.B. auf Mikroorganismen und/oder auf Schwermetalle. Wir empfehlen keine besondere Marke oder Webseite sondern vorher das Gespräch mit einem Labor und ggf. auch die Probeentnahme durch Mitarbeiter dieses Labors, um Fehler und damit Falschergebnisse zu vermeiden.
Michael K. aus Remscheid schrieb am 13.05.2016 at 09:11:
Als Gast in Ihrem Bundesland habe ich einen Ansprechpartner für eine Beschwerde gesucht und auf Ihrer Homepage schnell gefunden. Die Seiten sind sehr übersichtlich und auch ansprechend aufgemacht! Ein Lob aus Remscheid!
Als Gast in Ihrem Bundesland habe ich einen Ansprechpartner für eine Beschwerde gesucht und auf Ihrer Homepage schnell gefunden. Die Seiten sind sehr übersichtlich und auch ansprechend aufgemacht! Ein Lob aus Remscheid!
Admin Reply by: K.E.
Prima, dass Ihnen die Seiten geholfen haben und Danke für den Eintrag!
B. u. W. Scholz aus Elmshorn schrieb am 29.04.2016 at 11:54:
Wir finden die Seiten sehr interessant und möchten Ihnen ein "Weiter so!" hinterlassen, denn sie machen eine wichtige Arbeit für uns alle, das wird oft vergessen!
Wir finden die Seiten sehr interessant und möchten Ihnen ein "Weiter so!" hinterlassen, denn sie machen eine wichtige Arbeit für uns alle, das wird oft vergessen!
Admin Reply by: K.E.
Dankeschön!
Sascha aus Kiel schrieb am 05.04.2016 at 11:39:
Hallo, bin gelernter Bäcker und bin daran interessiert den Weg Richtung Lebensmittelkontrolleur zu gehen. Meine Frage ist nur lohnt es sich ?? Findet man regelmäßig Stellenangebote für die Ausbildung zum Kontrolleur ?? Möchte schon gern in Schleswig-Holstein bleiben. Liebe Grüße
Hallo, bin gelernter Bäcker und bin daran interessiert den Weg Richtung Lebensmittelkontrolleur zu gehen. Meine Frage ist nur lohnt es sich ?? Findet man regelmäßig Stellenangebote für die Ausbildung zum Kontrolleur ?? Möchte schon gern in Schleswig-Holstein bleiben. Liebe Grüße
Admin Reply by: K.E.
Als Bäcker (Geselle) müssten Sie zunächst den Bäckermeister oder eine Lebensmitteltechnikerausbildung machen, um überhaupt die Voraussetzungen zur LMK-Ausbildung zu haben. Stellenangebote gibt es z.Zt. zur Ausbildung einige, auch in Schleswig-Holstein, allerdings auch mehr Bewerber als Stellen. Quellen sind neben den Tageszeitungen und der Fachzeitung "Der Lebensmittelkontrolleur" auch die Webseiten der Kreise und kreisfreien Städte. Ob es sich für Sie finanziell lohnt, müssten Sie selbst prüfen, momentan wird regelmäßig nach Ausbildung in der Entgeltgruppe E8 Stufe 2 TVöD eingestellt, zur Ausbildung wird meist EG 5 oder 6 Stufe 2 gezahlt.
Kerstin aus Flensburg schrieb am 03.04.2016 at 11:42:
Hallo, ich bin ausgelernte Bäckerreifachverkäuferin und wollte mal fragen ob es Weiterbildungen für Berufe in Ihrer Branche gibt? Also bzw. ob es möglich ist im "Gesundheitsamt" zu arbeiten..
Hallo, ich bin ausgelernte Bäckerreifachverkäuferin und wollte mal fragen ob es Weiterbildungen für Berufe in Ihrer Branche gibt? Also bzw. ob es möglich ist im "Gesundheitsamt" zu arbeiten..
Admin Reply by: K.E.
Die Lebensmittelüberwachung ist normalerweise nicht in den Gesundheitsämtern angesiedelt sondern in den Veterinärmtern. Ausbildungsgänge und Weiterbildungen außer die zur/zum Lebensmittelkontrolleur/in sind mir in diesen Ämtern nicht bekannt. Als Bäckereifachverkäuferin müssten sie dafür noch eine Meisterprüfung ablegen, um überhaupt die Zugangsvoraussetzungen zur LMK-Ausbildung zu erfüllen. Im Gesundheitsamt (Tätigkeiten nicht im Bereich Lebensmittel sondern Schwerpunkte Infektionsschutz, Heimaufsicht, Trinkwasseruntersuchungen etc.) gibt es Gesundheitsaufseher/innen und Gesundheitsingenieure/ingenieurinnen, zu diesem Ausbildungsgang und den Voraussetzungen kann ich jedoch leider nichts sagen. Hier müssten Sie mal bei einem Gesundheitsamt nachfragen.
Händler aus Kiel schrieb am 15.03.2016 at 11:32:
Hallo, ich überlege derzeit bereits abgepackte Bio-Teesorten (durch den Großhändler bzw. anderen Händler zertifiziert und abgepackt) über einen Onlineshop zu vertreiben. Ist dies Anzeige-bedürftig beim Gesundheitsamt/Bürgeramt und fällt dies auch unter die Pflicht zur Lebensmittelkontrolle wegen Lagerung, etc.?
Hallo, ich überlege derzeit bereits abgepackte Bio-Teesorten (durch den Großhändler bzw. anderen Händler zertifiziert und abgepackt) über einen Onlineshop zu vertreiben. Ist dies Anzeige-bedürftig beim Gesundheitsamt/Bürgeramt und fällt dies auch unter die Pflicht zur Lebensmittelkontrolle wegen Lagerung, etc.?
Admin Reply by: K.E.
Mit dem (Online-)Vertrieb von Lebensmitteln, sind Sie verpflichtet, das Gewerbe anzuzeigen (Gewerbeamt) und sich als Lebensmittelbetrieb gem. VO (EG) 852/2004 bei der zuständigen Lebensmittelaufsicht registrieren zu lassen. Meistens erhält die Lebensmittelaufsicht jedoch vom Gewerbeamt ohnehin eine Kopie der Gewerbeanzeige, so dass Sie auch so "erfasst" werden. Sicherer ist es jedoch, sich mal kurz bei der für den Betriebssitz zuständigen Lebensmittelaufsicht zu melden.
Ralf aus Flensburg schrieb am 23.02.2016 at 07:42:
Hallo! Ich bin Diätassistent in einem Seniorenheim und würde gern Lebensmittelkontrolleur werden, ist das möglich?
Hallo! Ich bin Diätassistent in einem Seniorenheim und würde gern Lebensmittelkontrolleur werden, ist das möglich?
Admin Reply by: K.E.
Nein, das ist so einfach leider nicht möglich, denn die Zugangsvoraussetzungen sind Meister oder Techniker in einem Lebensmittelberuf oder ein Fachhochschulstudium mit Lebensmittelbezug (siehe § 2 Lebensmittelkontrolleurverordnung LKonV).
Susanne F. aus RD schrieb am 15.02.2016 at 09:29:
Moin, mir gefallen Ihre Seiten gut, sie sind sehr informativ! Ihre Arbeit ist wichtig, weiter so! MfG Susanne
Moin, mir gefallen Ihre Seiten gut, sie sind sehr informativ! Ihre Arbeit ist wichtig, weiter so! MfG Susanne
Admin Reply by: K.E.
Danke für das Lob und Ihren Eintrag!
K.E. aus Neumünster schrieb am 04.02.2016 at 16:34:
Das Gästebuch ist eröffnet!
Das Gästebuch ist eröffnet!
Admin Reply by: K.E.
... und das Kommentieren funktioniert auch. Die Übersetzung wird demnächst ebenfalls noch vorgenommen.